Aktuell

Urban Poetry: HÖTTINGER AUtorInnengespräche

Do, 08.11.2018, 19:00

Café Namsa, Amberggasse 1, Innsbruck

Wie prägt eine Stadt ihre AutorInnen, wie fließt sie in Gedichte und Geschichten ein? Cognac & Biskotten möchte dieser Frage nachgehen: Der städtischen Poesie und urbanen „Heimatdichtung“ soll eine Bühne geboten werden. Alltäglichen Beobachtungen, popkulturellen Erinnerungen, unterhaltsamen Anekdoten, wahnwitzigen Fiktionen und literarischen Stadtteilerkundungen.

 

Innsbruck besitzt zwanzig statistische Stadtteile. Mit über 15.000 EinwohnerInnen ist die Höttinger Au der bevölkerungstechnisch drittgrößte Stadtteil. Sie liegt nordwestlich der Innenstadt am Nordufer des Inn, zwischen Mariahilf und Kranebitten.

 

Bis ins 19. Jahrhundert weitgehend landwirtschaftlich genutzt, kam es erst ab dem 20. Jahrhundert zu einer dichten Verbauung des Gebietes. Heute ist die Höttinger Au eine eigenwillige Mischung aus Wohnblock- und Gewerbegebiet mit Flughafen und Bauernhöfen.

 

Julia Costa, C.H. Huber, Wolfgang Nöckler und Thomas Schafferer (Mod.) sind vier AutorInnen, die in der Höttinger Au leben, arbeiten oder gewohnt haben. Sie lesen literarische Texte, die sie über diesen Stadtteil verfasst haben und plaudern in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam mit dem Publikum über die Höttinger Au.

 

Veranstaltung Nr. 6 der Reihe Cognac & Biskotten Lesestationen

alle Termine

http://www.cobi.at/showevent/urban-poetry-hottinger-autorinnengesprache-50
Abgerufen am: 12.12.2018